Svenja & Heiko Schädlich

.

März 2015, unsere Reise für den guten Zweck.

-Unser Blog-         -Rallye Tagebuch vom Veranstalter-

Eine Kaffeefahrt wird es wohl eher nicht, wenn wir aufbrechen nach Gambia.


Mit unseren Motorrädern waren wir schon häufig in Nordafrika unterwegs und haben uns immer wieder überlegt, wie wir der ärmeren Bevölkerung helfen können!
Auf den Motorrädern reichte der zur Verfügung stehende Platz gerade für unsere Ausrüstung und persönlichen Dinge.
An eine mehr oder weniger anonyme Organisation zu spenden, war nicht unser Wunsch und nun haben wir eine Möglichkeit gefunden, direkt vor Ort etwas zu tun.
Wir werden im Rahmen der Charity Rallye Dresden-Dakar-Banjul im Februar 2015 ein Fahrzeug nach Gambia fahren, welches dort vor Ort zusammen mit allen anderen teilnehmenden Fahrzeugen versteigert wird.
Der Verkaufserlös lag in der Vergangenheit für alle Fahrzeuge (50 Stück) bei ca. 80.000 Euro und wird zu 100% vor Ort eingesetzt.

Unterstützt werden Schulen, Krankenhäuser, die Armenspeisung, Umweltschutz- projekte, Berufsausbildungen und die Landwirtschaft. Positiv finden wir hierbei, dass wir die Projekte vor Ort besichtigen werden und uns so ein Bild davon machen können.
Weiterhin werden wir auch jeden Stauraum im Fahrzeug nutzen, um zusätzlich Sachspenden zu transportieren.

Dies alles muss organisiert und natürlich auch finanziert werden und wir freuen uns über jede Unterstützung.
Allein mit einer Spende von 5,00 Euro kommen wir mind. 50 Km weit.

Überzeugen Sie sich im Internet selbst von der "Rallye Dresden-Dakar-Banjul" und erfahren Sie mehr über den Verein "Breitengrad e.V."

      


Unsere Route: